Die Tafelladenkiste – Hilfe, die ankommt

In Kooperation mit den evangelischen Dekanaten Öhringen und Künzelsau, dem katholischen Dekanat Hohenlohe, der evangelisch-methodistischen Kirche in Öhringen, der Süddeutschen Gemeinschaft und dem „Runden Tisch“ der Caritas-Konferenzen Deutschlands e.V. in Künzelsau wurden  mehr als zwanzig Holzkisten in den Kirchengemeinden aufgestellt und warten darauf, von großzügigen Spendern mit haltbaren Waren gefüllt zu werden. Damit soll die Arbeit der beiden Tafelläden in Künzelsau und Öhringen unterstützt werden. Dort werden zu vergünstigten Preisen vor allem jene Lebensmittel an bedürftige Menschen abgegeben, die in den Geschäften nicht verkauft wurden. Ergänzend hierzu werden in den Tafelladenkisten unverderbliche Waren gesammelt, die Einzelpersonen spenden. Die in den Gemeinden an zentralen Plätzen aufgestellten Tafelladenkisten werden regelmäßig von Ehrenamtlichen geleert und die Waren in die Tafelläden gebracht.

Folgende Dinge können gespendet werden:
•    alle trockenen und haltbaren Lebensmittel: Nudeln, Spätzle, Reis,   
      Haferflocken, Müsli, Kaffee, Kaba, Tee, Schokolade …
•    alle Lebensmittel in Dosen und Gläsern: Wurst-/ Fischdosen, Konserven,
•    Lebensmittel in Tetrapacks: H-Milch, Säfte …
•    Gebrauchsmittel: Waschmittel, Spülmittel, Shampoo, Zahn/-pasta/-bürsten

Folgende Dinge sind ungeeignet:
•    frische und offene Lebensmittel (Gemüse, Obst ...)
•    Lebensmittel, die gekühlt werden müssen (Milchprodukte)
•    Lebensmittel in Verpackungen, die beschädigt werden können: z.B. Mehl …
•    Lebensmittel, deren Verpackung bereits beschädigt ist
•    Lebensmittel, deren Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten ist

 Tafelladen Künzelsau

 Tafelladen Öhringen

Standorte der Tafelladenkisten

Tafelladenkisten-Brief / Infos und Aktuelles