mehr zu Pfedelbach

Die Kirchengemeinde St. Petrus und Paulus in Pfedelbach ist mit einer eigenen Homepage im Internet vertreten:  www.kath-kirche-pfedelbach.de
                  
Mitglied der Seelsorgeeinheit 1 "Hohenlohe Süd"

Zugehörige Gemeinden: Michelbach, Untersteinbacher Tal, Oberohrn, Gleichen, Heuberg, Buchhorn, Windischenbach, Griet, Vorderespig, Hinterespig
    
Kirchengemeinderat: 2. Vorsitzende Melanie Kowalski

Vertreterin im Dekanatsrat:
Daniela Merle

Kirchenpflegerin: Heidi Lohner

Mesner: Josef Reinhardt

Organist: Klaus Faika und Rafael Obst

Kirchenchor:"St. Cäcilia", seit 1888, Vorstand: Susanne Doldinger-Geist, Sabine Solymari und Isabella Komar, Dirigentin: Susanne Doldinger-Geist

Kindergarten: St. Christopherus, Kelterstr. 20, 74629 Pfedelbach, Tel. 07941 2794

Gottesdienste

Sonntag: bis 13.07.2014 um 10:30 Uhr, ab 20.07.2011 um 9:00 Uhr (jährlicher Wechsel mit St. Stephan, Bretzfeld)
Dienstag: 18:00 Uhr Eucharistiefeier
Freitag: 19:00 Uhr Eucharistiefeier 30 Minuten vorher Rosenkranzgebet
Kindergottesdienst : sonntags, ca. 1 x monatlich

Musik

  • Organist: Klaus Faika und Rafael Obst
  • Jugendgottesdienste: Gitarre Stefan Jakob und Orgel Klaus Faika


Gruppen

  • Ministranten: Leiter - Andrea Werz/ (zusätzl. Ansprechpartner: Pfr. Nohanowitsch)
  • Kontaktkreis Psychisch Krake
  • Erstkommuniongruppe
  • Firmgruppe
  • Spielkreis
  • ökum. Frauentreff und ökum. Männertreff
  • offener Jugendtreff - 2 Gruppen junge Erwachsene

Aktionen in der Gemeinde

  • Sternsingen - 2. bis 6. Januar jeden Jahres, auch in allen Teilgemeinden
  • Kinderfasching im Gemeindehaus
  • Fronleichnam - mit Blumenteppich und Prozession (jährlicher Wechsel mit St. Stephan Bretzfeld), anschl. Gemeindefest mit Mittagessen im Gemeindehaus
  • Altpapier- und Altkleidersammlung aktion hoffnung im September
  • Gemeindefest "Adventsnachmittag" mit Kaffee und Kuchen und Nachmittagsprogramm
  • ökum. Kinderbibelwoche in den Herbstferien



Rückblick
Ab dem Jahr 1728 siedelte Graf Ferdinand von Hohenlohe-Bartenstein zusätzlich Katholiken in und um Pfedelbach an. Gottesdienst wurde in einem saal des Schlosses gefeiert. Kurze Zeit später wurde die Hofkapelle im Schloss eingerichtet. (Sie ist heute wieder nutzbar.) Am 15. August 1811 erhob König Friedrich I. von Württemberg die katholische Gemeinde zur Pfarrei.
Nach einem Auszug aus dem "Hohenloher Boten" vom 25.7.1863 wurden der Pfarrei Pfedelbach sehr viele Kirchengemeinden zugeteilt. Das Gebiet reichte bis Weißbach, Wohlmuthausen, Zweiflingen, Kirchensall,Neuensteinn, Langenbeutingen, Adolzfurt, Unterheimbach, Mainhardt, Geißelhardt, Untersteinbach. Alle Katholiken innerhalb dieses Gebietes gehörten zu Pfedelbach.
Die dringend notwendig gewordene Kirche wurde am 30. August 1888 eingeweiht. Erst 1952 wurden Öhringen wie auch Neuenstein zu eigenständigen Pfarrgemeinden. 1956 wurde Bretzfeld und zuletzt Mainhardt im Jahr 1967 an die Selbstständigkeit entlassen.
(Quelle: Festschriften der kath. Kirchengemeinde von 1986 und 1988)
Im 199. Jahr ihres Bestehens zählt unsere Kirchengemeinde 2074 Gläubige.

Für den Inhalt dieser Seite ist die Kirchengemeinde verantwortlich.