Tafelläden

Nicht alle Menschen haben ihr Brot – und dennoch gibt es Lebensmittel im Überfluss.
Das Ziel der Tafeln ist es, qualitativ einwandfreie Nahrungsmittel, die im Wirtschaftsprozess nicht mehr verwendet werden, kostengünstig an Menschen mit geringem Einkommen weiterzugeben. Im Hohenlohekreis gibt es zwei Tafelläden, die von den christlichen (Kirchen-)Gemeinden am Ort getragen werden.

Wenn Sie für einen der Tafelläden nicht verderbliche Lebensmittel spenden wollen, finden Sie in vielen Kirchen im Hohenlohekreis eine Tafelladenkiste.

Die Tafelläden befinden sich im Hohenlohekreis an folgende zwei Standorten:

Tafelladen Künzelsau
Ecke Wertwiesen / Gerbhausweg
74653 Künzelsau
Tel.: 07940 546647
Öffnungszeiten:
Mo: 15 bis 16.30 Uhr
Mi/Fr: 10.30 bis 12 Uhr

Tafelladen Öhringen
Martersgässle 6
74613 Öhringen
Tel.: 07941 647662
Mo, Di, Mi, Fr, Sa: 10.30 bis 12 Uhr
Do: 15 bis 16.30 Uhr

Wer kann den Tafelladen nutzen?

Personen mit einem monatlichen Einkommen von

  • alleinstehend bis 900 Euro,
  • weitere im Haushalt lebende Person zusätzlich je 300 Euro.

Dazu gehören nach der Regelung des Bundesverband Deutsche Tafel e. V.:

  • Personen mit geringem Einkommen
  • Bezieher/Innen von Arbeitslosengeld II und Sozialgeld
  • Bezieher/Innen von Sozialhilfe – und Grundsicherungsleistungen
  • Menschen in besonderen finanziellen Notlagen